Montag, 29. Juli 2013

Der Übeltäter

Der Übeltäter für meinen kleinen Nervenzusammenbruch letzte Woche ist gefunden. Die Mens ist da - eine Woche zu früh. Deshalb war ich auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass meine Stimmung deswegen so mies war. Normalerweise ist mein Zyklus so ca. 33 Tage lang. Und diesmal kam die Mens schon an Tag 28. Inzwischen geht's mir auch wieder besser.

Gestern hatte ich kurzzeitig mal einen kleinen Hänger. Wir waren bei Freunden, weil deren Sohn 5 geworden ist. Die Mama ist zum zweiten Mal schwanger und insgesamt waren da gestern 4 kleine Kinder - alle total niedlich. Jedenfalls meinte dann irgendjemand, schwanger sein wäre ja keine Krankheit. Da wäre ich fast raus geplatzt und hätte gesagt "nicht schwanger sein manchmal aber schon". Konnte grade noch vom Thema ablenken.

Trotzdem muss ich sagen, dass es mir schwer fällt, von so vielen kleinen Mäusen umgeben zu sein. Wenn nur eins oder zwei da sind, geht das immer noch, aber wenn es mehr sind, fällt es mir schwer, denn dann ist meist kein Erwachsener dabei, der nicht Mama oder Papa ist. Und in solchen Runden ist auch die Gefahr immer sehr groß, dass man dann angesprochen wird, ob man nicht auch vielleicht mal mit dem Kinder kriegen anfangen wöllte. Naja.

Kommentare:

  1. Ich stecke momentan auch in der Phase und streite andauernt mit Göga um dann in Tränen auszubrechen, böde Frau Mens!
    Manchmal kann ich die Kids von meinen Freundinen auch nicht um mich haben und merke dann das ich mich von ihnen entfernen. Ist alles nicht so einfach wenn die über Windeln und Co reden und selber so tut als ob man noch mit Kindern warten möchte, aber insgeheim es anders ist.
    Aber auch wir werden unser Wunder bekommen.
    LG Frau S.

    AntwortenLöschen
  2. Das Traurige ist nur leider, dass meine Mädels alle wissen, dass wir Probleme haben und trotzdem gibt's es kaum andere Themen.
    Aber Danke für deine Worte. Ich finde es schön zu sehen, dass doch jemand Anteil nimmt an meinem Blog. Danke :-)

    AntwortenLöschen