Donnerstag, 29. August 2013

Und nun?

Nachdem ich mir vorgestern sozusagen die Augen aus dem Kopf geheult habe, geht's mir heute schon wieder ziemlich gut. Vielleicht lag's auch daran, dass ich grad meine Mens habe und dadurch eh immer bisschen empfindlicher bin. Jedenfalls fühlt sich mein Kopf inzwischen total leer an. Als wenn ich mir nicht nur die Augen aus dem Kopf geheult hätte, sondern auch gleich noch meine Gedanken. Das ist natürlich auf der einen Seite ganz gut, denn so kann ich mich jetzt erst mal mit den letzten Vorbereitungen für unsere Hochzeit befassen. Aber zum anderen wäre es vielleicht auch nicht schlecht, wenn ich mich mit dem "Problem" erst mal soweit auseinander setzen würde, dass ich nicht wieder zusammen breche, sobald ich unverhofft einer Schwangeren in meinem Bekanntenkreis begegnet. Und die Gefahr sehe ich beim Polterabend auf jeden Fall. Nur weiß ich auch nicht, wie ich die Bewältigung dieser Angst angehen soll. Irgendwelche Ideen?
Nach der Hochzeit wollte ich ohnehin mal zu einer Psychotherapeutin gehen, die sich auf Kinderwünschler und Schwangere spezialisiert hat. Aber eben erst nach der Hochzeit. Und bis dahin?

Kommentare:

  1. Hallo liebes Sternchen,

    das mit der Psychotherapeutin ist eine gute Idee. Mir hat es damals gut getan, einfach einem neutralen Menschen das Herz auszuschütten. Damals hatte ich noch keinen Blog und in dieser Stunde konnte ich einfach über alles reden.
    Vielleicht solltest du dich aber jetzt schon bei einer anmelden. Bei uns in der Umgebung haben die Wartelisten bis zu 6 Monaten, gerade wenn man aus beruflichen Gründen nicht so flexibel ist.

    Liebe Grüße

    Kaya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. das ist ein guter Tipp. Da werde ich direkt mal bei der Therapeutin anfragen wegen Termin

      Löschen
  2. Huhu, manchmal hilft heulen einfach und befreit! Und heute siehst Du es schon klarer. Das mit der Therapi finde ich eine gute Idee, einfach mal alles bei jemand loswerden der von aussen auf die Dinge schaut.
    Auch wenn es blöde klingt denk jetzt an deine Hochzeit und freue ich drauf, ist ja schließlich das tollste was zwei Menschen verbindet. Anschließend ist noch genug Zeit sich weiter Schritte zu überlegen!
    LG FRau S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl recht. Werde mich jetzt erst mal auf die Hochzeit konzentrieren. Über alles andere kann ich mir auch nachher noch Gedanken machen. Und so langsam kommt auch die Aufregung :-)

      Löschen