Donnerstag, 6. Februar 2014

Verzwickte Urlaubsplanung

Oh Mann, ich hatte es schon geahnt, dass da irgendwas schief gehen wird. Hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört. Aber am besten ich fange mal ganz von vorne an.
Mein Mann und ich, wir wollen schon seit längerem mal nach Schweden in Urlaub fahren. Bisher hat das aber noch nicht geklappt, weil entweder nicht genug Geld da war oder dann war erst mal die Hochzeit und so haben wir das immer wieder verschoben. Nun hatten wir Freunde von uns gefragt, ob die mitfahren wollen und haben uns mit denen abgestimmt, wann, wie lange, wohin genau, preislich. Es war alles ausgemacht. Ich hab noch mal nachgefragt, ob das auch wirklich alles passt, damit ich nun buchen kann. Ja, alles gut. Ich also gebucht und die Anzahlung überwiesen.

Heute früh ruft mich meine Freundin ganz aufgeregt an, dass sie in der Zeit, wo wir nach Schweden fahren, dienstlich ins Ausland muss und das nicht absagen kann. Und nun? Jetzt müssen wir entweder umbuchen oder stornieren. Und alle anderen Zeiträume sind erstens teurer und zweitens passt kein anderer Termin so gut wie der, den wir uns ursprünglich ausgemacht haben.

Nun weiß ich auch nicht, was wir machen sollen. Ich meine, die Mehrkosten sind ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Aber was machen wir mit der Zeit. Alles, was sonst noch zur Auswahl steht, passt einfach nicht so gut und wir müssten andere Sachen dafür absagen. Aber irgendwie müssen wir ja eine Lösung finden. Ich weiß auch nicht.

Menno, es hätte so schön sein können. Immer wenn ich mich um eine Reise kümmere, geht irgendwas schief.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen